Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Über mich Meine 1. Buch Mein 2. Buch Krimi Orte? Mein 3. Buch. Mein 4.Buch E - Book. Gästebuch Jodlerklub Maiglöggli, Bern Meine Bilder Kontakt Cran Canaria Dr Sämu: Austellung  Karrikatur Konfirm-Gedicht Weihnachtsgesch 1... Tannenbaum 1 Weihnachtsgesch 2 Tannenbaum 2 

Mein 2. Buch

"Das sechste Zeichen" ist ein Emmentaler - Krimi der besonderen Art, ohne viel Blut und Waffen trotzdem spannend von A - Z.

L e s e p r o b e:

Sobald es hell wurde, erwachte die Kommissarin aus ihrem unruhigen Schlaf. Sie fühlte sich nicht erholt, schaute auf die Uhr und sah, dass es noch sehr früh war. Das war auch der Grund, dass es im Haus, aber auch draussen, sehr ruhig war. Nur die Vögel zwitscherten munter und einige Kuhglocken ertönten. Lena blieb im Bett liegen und liess die aufwühlenden Träume noch einma Revue passieren. Was war mit Tony, war er heil heimgekommen? Sollte sie ihn später anrufen, oder eben gerade nicht, da er sich so schlecht benommen hatte? Schliesslich hatte er gesagt, sie brauche auch am Abend nicht zu kommen. Natürlich war er betrunken gewesen, aber der Volksmund sagt eben auch, dass Kinder und Betrunkene die Wahrheit sagen. Auch der zweite Traum beschäftigte Lena: Wollte ihr dieser sagen, dass der

Mörder doch in den Reihen der Gemeinschaft zu suchen sei? War sie bei Fankhauser auf der falschen Spur und hatte er die Wahrheit gesagt? Musste sie doch dort noch einmal nachhaken, auch wenn Bergmann jede Schuld von sich wies? Fragen über Fragen gingen Lena durch den Kopf und wieder stiegen Zweifel in ihr hoch, ob sie dem Ganzen gewachsen war. Hoffentlich konnte sich nächstens Kollege Weber freimach und ihr beistehen. Er hatte mehr Erfahrung und war auch in dieser Gegend aufgewachsen. Trotz dieser Gedanken schlief Lena wieder ein..

Infos zum Bestellen usw unter

www.kurt-blaser.npage.ch

Lorem ipsum dolor



LOREM IPSUM

Tempor incididunt